Antonio Stradivari (1644-1737)

Bei meinem Studienaufenthalt 1987 in Moskau nahm ich mir die Maße der 1715 gebauten Stradivari Viola ab. Dieses Modell hat eine Korpuslänge von 410 mm und eine schwingende Saitenlänge von 370 mm.

Typisch ist der konstruierte klassische Patron. In den FF-Löchern und der Schnecke spiegeln sich diese Konstruktionsmerkmale wieder. 

Der elegante Stradivaribratschenklang resultiert aus der klassischen Bauweise. Alle vier Saiten stehen harmonisch eng beisammen und bieten so bei differenzierter Bogenführung eine Vielzahl unmittelbar hörbarer Klangfarben. Modell- und Holzwahl der Bestandteile sind wie bei allen anderen Instrumentenmodellen frei wählbar.

Menü schließen